Montag, 9. September 2019

Vivaldi, der anpassungsfähigste Browser nun auch für Android

Bild: Vivaldi
Bereits vor anderthalb Jahren habe ich auf den Vivaldi-Browser aufmerksam gemacht, der sehr viele praktische Funktionen aufweist, da er eine Nutzergemeinschaft hat, die sich aktiv einbringt und vom norwegischen Hersteller auch ernst genommen wird. Damals gab es noch den Wermutstropfen, dass er nicht für Android-Geräte verfügbar ist. Ich wusste zwar, dass eine Android-Version in Entwicklung war (und auch schon sicher ein halbes Jahr, dass sie dieses Jahr endlich kommt), durfte aber noch nichts darüber schreiben.

Bilder: Vivaldi
Nun ist es offiziell: Vivaldi gibt es auch für Android. Die Leistungsfähigkeit von Vivaldi kann man nun auch auf einem Mobilgerät nutzen, einschliesslich der Ende-zu-Ende verschlüsselten Synchronisierung seiner Passwörter, Lesezeichen, Notizen, geöffneten Tabs und mehr. Im Play-Store gibt es die Vivaldi-Android-Beta-Version. Die Hersteller freuen sich auf Kommentare, Rückmeldungen und Anmerkungen. Beta tönt ein bisschen nach unausgegoren. Man muss aber wissen, dass Vivaldi-Chef von Tetzchner schon mehr als ein Jahr eine Vorabversion nutzte, bevor überhaupt den Testern eine Alpha-Version überreicht wurde.

Beim Aufrufen der App wird die Startseite angezeigt, die mehrere Registerkarten enthält. Auf diese Weise können Lieblingsseiten schneller geöffnet werden, ohne sie in der Adressleiste eingeben zu müssen. Es ist vollständig benutzerdefinierbar. Der mobile Browser unterstützt sowohl helle als auch dunkle Themen. In der Standardeinstellung wählt es das Standardthema des Systems.

Das mobile Browser-Design von Vivaldi bietet eine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche, welche die Navigation erleichtert, indem ein oder zwei Antippen genügen. Eine andere tolle Funktion ist der Filter, der alle heruntergeladenen Dateien basierend auf dem Dateiformat anzeigt. Alle Menüs im Inneren sind zur einfachen Navigation nach links und rechts verschiebbar.

"Notizen" ist etwas, das für einen mobilen Browser einzigartig ist. Es ermöglicht, eine normale Notiz oder eine Notiz mit Checklisten während dem Browsen zu erstellen. Dank der Synchronisierungsfunktionalität können die Notizen geräteübergreifend - etwa auf den Laptop oder Schreibtisch-PC - synchronisiert werden.

Ein anderes interessantes Merkmal ist die einfache Umschaltung zwischen den Suchmaschinen in der Adresszeile. Wahrscheinlich die nützlichste Funktion unter den vielen, ist 'Capture'. Es ermöglicht, Screenshots von Webseiten zu machen, entweder der gesamten Webseite oder nur des sichtbaren Bereichs. Sie sprechen nicht deutsch? Dann kann Vivaldi noch 52 andere Sprachen.

Hier gibt es den Android-Vivaldi: https://vivaldi.com/de/android/

Samstag, 9. Juni 2018

Den Klauen Amazons enttrinnen

Vor kurzem bekam ich ein e-Mail eines kleinen Verlages, der mich bat an einer Umfrage teilzunehmen. Das Formular liess mir das Blut in den Adern stocken: Gefragt wurde nach Name, Adresse, Telefon, etc. etc. Dann schaute ich mir das Video an:



Formal ist das Video nicht besonders toll. Insbesondere der Ton ist zu leise. Interessant jedoch, wie der Verleger offen über seine Überlegungen und Gedanken spricht: Was Amazon aus kommerzieller Sicht richtig macht und wie er von den grossen Giganten abhängig ist und wie er aus dieser Abhängigkeit ausbrechen will.

Die Überlegungen sind so falsch nicht. Ob es gelingen wird? Zumindest einige Dinge macht dieser Mann meiner Meinung nach richtig:
  • Er berlegt sich, was für sein Geschäft wichtig ist.
  • Er überlegt sich ob er das besser alleine stemmt oder besser auslagert.
  • Er tritt mit seinen online Kunden in einen Dialog.
  • Er ist transparent, ehrlich und offen.
Mit diesen vier Punkten könnte es in der schmalen Nische, in der der Verlag tätig ist gelingen. Wir werden sehen.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Gedankenlos in den Tod

Nach dem letzten Beitrag mit dem eindrücklichen Film übers Phishing hier noch den zweiten, filmisch wohl noch eine Spur besser:



Was man daraus lernen kann? Nicht alles muss ins Netz. Nicht alles muss geteilt werden. Was geteilt wird, soll bewusst an diesen oder jenen gehen (opt-in) und nicht an alle ohne den einen oder anderen (opt-out). Gemein ist, dass die entsprechenden Einstellungen immer wieder überprüft werden müssen, da sie z.B. bei Facebook immer wieder geändert werden und dabei gleichzeitig auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt werden. Fragt sich natürlich, ob Anonymität im Internet überhaupt möglich sei. Ohne eine direkte ANtwort zu geben, erinnere ich an den obenstehenden Satz: Nicht alles muss ins Netz. Nicht alles muss geteilt werden.

Dienstag, 24. April 2018

Schön blöd, wenn nur die Rechnung kommt

Studierende meiner ehemaligen Hochschule haben ein eindrückliches Video gedreht.



Wie man sich effektiv gegen Phising schützen kann, war bereits Thema auf diesem Blog, zum Beispiel hier: Sicher surfen ist einfach, aber zwingend.

Mittwoch, 21. März 2018

Zweisprachige Bücher auf kurmandschi/sorani - auch für kurdische Flüchtlinge

Zweisprachige Bücher richten sich etwa in Bibliotheken nicht nur an Migranten und Sprachlerner, sondern auch an das einheimische Publikum. Sie können auch eine Brückenfunktion übernehmen zwischen den hier eingeschulten Kindern und deren Eltern oder Zuwanderern und der Bibliothek.

Kurmandschi und Sorani sind die beiden kurdischen Sprachen. Es gibt drei Hauptdialektgruppen: Nordkurdisch (Kurmandschi, Türkei, Syrien, Irak, Iran, Armenien, Libanon und in einigen ehemaligen Sowjetrepubliken, ca. 10 Mio, lateinische Schrift), Zentralkurdisch (Sorani, Süden der Autonomen Region Kurdistan und  Westiran, ca. 5 Mio, arabische Schrift, vermehrt auch lateinische) und Südkurdisch (Westiran, östlicher Nordirak, ca. 4 Mio).



Bin ich klein? Deutsch-Kurdisch KinderbuchPhilipp Winterberg

Bin ich klein? 

Deutsch-Kurdisches Kinderbuch
ISBN: 9781499515992
CreateSpace, 2014
  Tamia ist sich nicht sicher und zieht fragend und staunend durch eine kunterbunte Wunderwelt. Sie begegnet Regenbogensammlern und Herzchenfängern und entdeckt schließlich die überraschende Antwort...
Der Kleine Prinz in Deutsch und Kurdisch - Nacherzählt von Dr. Heiner Lohmann
Antoine de Saint-Exupéry

Der Kleine Prinz

Deutsch und Kurdisch
nacherzählt von Dr. Heiner Lohmann
Bilder: Buket Topakoglu
ISBN:  9783861217220
Schulbuchverlag Anadolu
Es gibt auch einen "nur übersetzten", d.h. nicht nacherzählten kleinen Prinzen (siehe weiter unten). 


Nezif Telek / Petra Ostermann

Drei Cowboys in Kurdistan / Sê Cowboy li KurdistanêDrei Cowboys in Kurdistan / Sê Cowboy li Kurdistanê

Zweisprachig: Deutsch und Kurdisch (Kurmandschi)
ISBN: 9783880212862
Mediengruppe Neuer Weg
ab 8 Jahren

Drei Amerikaner verirren sich in Kurdistan und lernen kurdische Gastfreundschaft kennen. Eine moderne Geschichte über Völkerfreundschaft - fiktiv und authentisch.
Junchen und Schmente, Deutsch-Kurdisch (Kurmandschi)
Sandra Zameitat

Junchen und Schmente

Deutsch-Kurdisch (Kurmandschi)
ISBN 9783861217275
Schulbuchverlag Anadolu 
ab 3 Jahren

Der lebenslustige Flattermann Schmente trifft eines Tages auf ein kleines verzweifeltes unbekanntes Käferchen. Junchen ist auf der Flucht aus seiner Heimat von seiner geliebten Familie getrennt worden und braucht nun dringend die Hilfe. Da ist sie bei Schmente genau richtig. Er lebt mit vielen liebenswerten Freunden in einem ganz besonders toleranten Umfeld. Alle gemeinsam schaffen sie es, Junchens Familie wieder zu finden und ihnen ein neues, sicheres und friedliches Zuhause zu schaffen.

Keloglan und der magische Donut - Deutsch und KurdischYücel Feyzioglu / Pariya Bisehr

Keloglan  und der magische Donut

Deutsch und Kurdisch

ISBN: 9783861217053
Schulbuchverlag Anadolu
ab 5 Jahren

Keloglan will endlich das Kochen erlernen. Wie backt man eigentlich Donuts, und wo findet man die magische Zutat, die die Donuts besonders lecker machen?


Mein Bildwörterbuch mit Hör- CD, Deutsch-Kurdisch (Kurmandschi)
Ahmet Çelik, Martina Ducqué

Mein Bildwörterbuch mit Hör- CD, Deutsch-Kurdisch (Kurmandschi)

ISBN: 9783861216605

Mein erstes Bildwörterbuch Deutsch - Kurdisch Kurmanci

Noor Nazrabi

Mein erstes Bildwörterbuch 

Deutsch - Kurdisch Kurmanî
Spielerisch Deutsch lernen
ISBN: 9783945348482
ab 3 Jahren
Afghanistik Verlag

Spielerisch die kindliche Neugier wecken. 80 detaillierte, kindergerechte Illustrationen zeigen typische Themen und Situationen aus dem Kinderalltag.
1200 Grundbegriffe mit spielerischem Einstieg lernen
Mîrzayê Piçûk, Der kleine Prinz in Kurmancî

Antoine de Saint-Exupéry

Mîrzayê Piçûk / Der Kleine Prinz

Deutsch und Kurdisch (Kurmancî)
ISBN:  9786055585808
Avesta Yayinlari
Schlaf gut, kleiner Wolf Deutsch - Kurdisch (Kurmandschi)
Ulrich Renz / Barbara Brinkmann

Schlaf gut, kleiner Wolf / Xewnên xwes, gurê piçûk

zweisprachig Deutsch und Kurdisch (Kurmandschi)
Sefa
ISBN: 9783739901046ab 2 Jahren 

Tim kann nicht einschlafen. Sein kleiner Wolf ist weg! Hat er ihn vielleicht draußen vergessen? Ganz allein macht er sich auf in die Nacht – und bekommt unerwartet Gesellschaft…
Wer hat mein Eis gegessen? Kurdisch/Kurmanci-Deutsch
Rania Zaghir / Racelle Ishak

Wer hat mein Eis gegessen?

zweisprachig Kurdisch/Kurmanci-Deutsch
ISBN: 978-3945506103

Edition Orient
ab 4 Jahren

Ein Eis ist eine wunderbare Sache. Aber wie esse ich es, ohne mich zu bekleckern? Alle wollen mir zeigen, wie es geht, aber was passiert dabei mit meinem Eis? Eine schwungvolle Geschichte aus dem Libanon zu einer Frage, die alle Kinder beschäftigt …


dazu: Audio-CD (80 min)
ISBN: 9783945506202
Edition Orient

Enthält die Geschichte in folgenden Sprachen von Muttersprachlern gelesen: Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch/Kurmanci, Kurdisch/Sorani, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch und Urdu.

Weitere Bücher und Quellen


Bücher, die nicht über den lokalen Buchhandel bestellt werden können (z.B. solche von iranischen Verlagen), erhält man auch über die spezialisierte Buchhandlung Tamakai.

Der Talisa-Verlag hat einhalbes Dutzend kleiner zweisprachiger Bücher editiert zu Themen wie im Kindergarten, in der Bibliothek, im Diosaurier-Museum, Geburtstag.

Bilibri gibt mehrsprachige erzählende Bücher heraus, welche die Wortschatzbildung erleichtern. Auf kurmandschi gibt es zur Zeit einen Band über den Supermarkt. Wem das noch nicht reicht: Die internationale digitale Kinderbibliothek (ICDL) verzeichnet kein Kinderbuch in einer kurdischen Sprache.

Sonntag, 4. März 2018

So wird das Lesen am Bildschirm attraktiv

Am Anfang war diese Skizze.
Am Schreibtisch vor dem Computer sitzen ist wohl der Klassiker. Laptops kann man auch auf den Knien halten, auf einer Gartenbank oder im Zug. Und wie ist es, wenn es man sich beim Lesen so richtig bequem macht?

Dieser Frage eines Computerbenutzers haben sich die Entwickler des Browsers Vivaldi angenommen. Was herausgekommen ist, sieht man im folgenden kurzen Film. Vivaldi läuft unter Linux, MacOS und Windows, jedoch nicht auf Tabletts.



Vivaldi hat auch sonst noch viele überraschende Funktionen, welche den Aufenthalt in virtuellen Welten angenehmer gestalten. So wird die Hintergrundbeleuchtung in der Nacht etwas abgedunkelt, oder die Rahmenfarbe passt sich dem Favicon an. Wer eine entsprechende Lampe von Philipps hat, kann diese die Favicon-Hauptfarbe ebenfalls übernehmen lassen...

Neben dieser Spielerei gibt es noch eine ganze Liste wirklich nützlicher Funktionen, unter anderem für Notizen oder Lesezeichenverwaltung. Es zeigt sich, dass Vivaldi eine sehr grosse aktive Nutzergemeinschaft hat, die sich einbringt und die vom norwegischen Browser-Hersteller ernst genommen wird.

Samstag, 10. Februar 2018

Lecture à l'écran enfin agréable

Dessin d'utilisateur
S'asseoir au bureau devant l'ordinateur est probablement le classique. Les ordinateurs portables peuvent également être tenus à genoux, sur un banc de jardin ou dans le train. Et qu'en est-il du confort de lecture?

Les développeurs du navigateur Vivaldi ont répondu à cette question d'un utilisateur d'ordinateur. Le court métrage suivant montre ce qui a été réalisé. Vivaldi fonctionne sous Linux, MacOS et Windows, mais pas sur tablettes.



Vivaldi a aussi beaucoup d'autres caractéristiques surprenantes qui rendent votre séjour dans les mondes virtuels plus agréable. L'éclairage de fond est un peu tamisé la nuit, ou la couleur du cadre s'adapte au favicon. Si vous avez une lampe correspondante de Philipps, vous pouvez la faire reprendre la couleur principale du Favicon....

En plus de ce gadget, il y a toute une liste de fonctionnalités vraiment utiles, y compris la gestion des notes et des signets. Il s'avère que Vivaldi a une très large communauté d'utilisateurs actifs, qui est impliquée et prise au sérieux par le fabricant norvégien de navigateur.

Petite remarque pour les lecteurs d'Afrique: Il y a trois ans, Opéra, le navigateur le plus répandu en Afrique, a coupé des dizaines de fonctionnalités unique à ce navigateur. Par la suite, une grand partie de la communauté d'utilisateur et quelques collaborateurs de première heure d'Opéra ont lancé Vivaldi pour récupérer ce qui était l'argument unique d'Opéra, laissé à la trappe.